mipra.at/Nachhaltige Mobilität Übersicht/Öffentliche Verwaltung

Mobilitätsmanagement in der öffentlichen Verwaltung:


Klimaneutrale Mobilität in der Bundesverwaltung

Die langjährigen Mobilitätsmanagement-Erfahrungen aus dem Umweltministerium bzw. BMNT (2005-2019) sowie aus anderen klima aktiv mobil-Programmen sollen künftig der gesamten öffentlichen Verwaltung zur Verfügung stehen. Auch das aktuelle Projekt "Klimaneutrale Mobilität im BMK" soll ein Modellprojekt für weitere Verwaltungen sein. 

Vorerst stehen die Bundesministerien sowie die gesamte Bundesverwaltung im Focus. Nach den bereits begonnenen Vernetzungsarbeiten (z.B. Netzwerk bzw. "Task Force" von Mobilitätsbeauftragten der Ministerien/Verwaltungen) ist als "Startevent" die Fachtagung "Klimafreundlich aktiv mobil in der Bundesverwaltung" im Herbst 2020 geplant.

 

Ab Anfang 2021 sollen für die Bundesverwaltungen - und nach Möglichkeit für alle weiteren öffentlichen Verwaltungen - klimaaktiv mobil-Module zur Umsetzung wirksamer Maßnahmen angeboten werden: von Beratungsleistungen über Mobilitätsbefragungen bis zu konkreten Hilfen bei Maßnahmenumsetzungen.


Vorweg: Beispiele für Infrastrukturmaßnahmen:


> klimafreundlicher Fuhrpark (E-Autos, Diensträder,

    E-Räder, Lastenräder etc.)

> Optimierung von ÖV (Bus, Bahn, Bim)-, Rad- und

    Fußweg­anbindungen

> Angebot sicherer, komfortabler Radabstellanlagen (-garagen)

    sowie von Duschmöglichkeiten für RadlerInnen

> Gratis-Radservicetage, Radfahrkurse etc.

> Einsatz von Telearbeit, Videokonferenzen etc. zur

    Verkehrsvermeidung

> Bereitstellung von Stromtankstellen

> Erleichterung von Fahrgemeinschaften,

> günstige Carsharingnutzung etc. 

Vorweg: Beispiele von Motivationsmaßnahmen:


> klimafreundliche Dienstreiseregelung und CO2-Kompensation

    von Dienstreisen/-flügen

> Information über nachhaltige Mobilitätsangebote

   (z.B. ÖV-Infomonitor, Mobilitäts-Infotage etc.)

> Anreizaktionen (z.B. Wahl von RadfahrerIn, FußgängerIn

    und Fahrgast des Jahres, Teilnahme an www.radelt.at etc.)

> interne Kampagne für nachhaltige Mobilität und

    mobilitätsbezogene Exkursionen

> vergünstigter (E-)Fahrradkauf  z.B. durch die „Jobrad“-Aktion,

    Sammelbestellungen

> Spritspar- und Eco Driving-Trainings sowie E-Auto-Testtage

> regelmäßige Informationen zu klimafreundlicher Mobilität
   in Mitarbeiterzeitung, Intranet etc.

 

Weiterführende Informationen (Links):

 

klimaaktiv mobil - Mobilitätsmanagement

 

weitere folgen!


 

Kontakt:
BMK: DI Petra Völkl petra.voelkl@bmk.gv.at
mipra: Mag. Michael Praschl institut@mipra.at
mipra Institut für Motiv- und Mobilitätsforschung: Social Marketing Beispiel: Fahrradgarage Stubenring 1.
Foto: mipra